Ihre KRAL Verlagsbücher erhalten Sie in jeder
guten österreichischen Buchhandlung oder direkt hier bei uns.

Versandkostenfrei innerhalb Österreichs ab einem Bestellwert von 20 Euro.

einkaufstasche

978-3-99103-046-1.jpg978-3-99103-046-1.jpg

Otto Desbalmes |Aus dem Leben eines k.u.k. Hofkochs

Vom Lehrling in der Hofküche zum Hofchefkoch und Hofkücheninspektor|Mit Rezepten aus seinem Nachlass und dem seiner Kollegen|

Erscheinungsdatum: August 2022
ISBN: 978-3-99103-046-1
320 Seiten
Buch / gebunden
26,00 cm x 22,00 cm
9783991030461

Haslinger, Ingrid

34,90 €


Bewertung

Über dieses Buch

Otto Desbalmes trat 1874 als Fünfzehnjähriger den Dienst als unbezahlter Lehrling in der Küche am Wiener Kaiserhof an. Bis zum Zusammenbruch der österreichisch-ungarischen Monarchie im Jahr 1918 stieg er über alle hierarchischen Stufen bis zum Chefkoch auf und leitete als einer der beiden letzten Hofkücheninspektoren unter Kaiser Karl sämtliche Küchen am Kaiserhof der Habsburger.

In den 44 Jahren seiner Karriere versah Otto Desbalmes seinen Dienst in allen Residenzen, in denen sich der Kaiser aufhielt. Auch auf Reisen, bei Hofjagden und bei militärischen Manövern übte er seine Tätigkeit als Koch aus. Im Jahr 1901 war Desbalmes dem Erzherzog Thronfolger Franz Ferdinand als Koch zugeteilt.

Aus dem Nachlass von Otto Desbalmes sind zwei von ihm handschriftlich verfasste Kochbücher erhalten. Die darin enthaltenen Rezepte sind im vorliegenden Buch im Originalwortlaut wiedergegeben und setzen beim Leser mehr als nur Grundkenntnisse der Kochkunst voraus. Geeignet sind diese Rezeptsammlungen daher besonders für Küchenchefs der gehobenen Gastronomie und für private Liebhaber einer qualitativ herausragenden Küche.

Der Nachlass von Otto Desbalmes umfasst weiters ein Menubuch, Fotos und amtliche Schriftstücke, die das Leben und die Arbeit des Hofkochs dokumentieren und auch Einblick in die Organisation der Hofküchen am Wiener Kaiserhof geben.

Ergänzt wird die Darstellung durch Kurzbiographien von Hofköchen und Hofzuckerbäckern, mit denen Desbalmes zusammenarbeitete. Auch von einigen dieser Personen sind Rezepte erhalten. Weiters wird im vorliegenden Buch anhand zeitgenössischer Zeitungsartikel das Arbeitsumfeld der Hofköche und Hofzuckerbäcker beschrieben.

AutorIn

Dr. Ingrid Haslinger ist Historikerin. Sie studierte Geschichte und Anglistik an der Universität Wien. Ihre Mitte der 1980er Jahre begonnene Archivforschungstätigkeit mit Schwerpunkt auf den Themen Hofwirtschaft und Hofküche führte zu zahlreichen Publikationen. So verfasste sie den Sammlungskatalog Band II der ehemaligen Hofsilber- und Tafelkammer, das Buch „Küche und Tafelkultur am kaiserlichen Hofe zu Wien“ sowie Bücher über die Essgewohnheiten von Kaiser Franz Joseph („Tafeln wie ein Kaiser“) und von Kaiserin Elisabeth („Tafeln mit Sisi“).

Wesentlich für die Arbeit von Ingrid Haslinger ist ihre intensive Forschungstätigkeit, Basis für ihre Publikationen sind historische Quellen. Die Buchautorin ist seit ihrer Jugend passionierte Köchin und sammelt seit vielen Jahren alte Kochbücher und Tafelgeräte. Auch diesen Interessen hat sich die Autorin in ihren Büchern gewidmet und unter anderem eine Kulturgeschichte der Wiener Küche geschrieben.

Haslinger, Ingrid

Haslinger, Ingrid

Die Autorin Dr. Ingrid Haslinger ist Historikerin. Sie studierte Geschichte und Anglistik an der Universität Wien. Ihre Mitte der 1980er Jahre begonnene Archivforschungstätigkeit mit Schwerpunkt auf den Themen Hofwirtschaft und Hofküche führte zu zahlreichen Publikationen. So verfasste sie den Sammlungskatalog Band II der ehemaligen Hofsilber- und Tafelkammer, das Buch „Küche und Tafelkultur am kaiserlichen Hofe zu Wien“ sowie Bücher über die Essgewohnheiten von Kaiser Franz Joseph („Tafeln wie ein Kaiser“) und von Kaiserin Elisabeth („Tafeln mit Sisi“).

Weiterlesen...

Newsletter Anmeldung

Kürzlich angesehen

978-3-99103-046-1.jpg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.